Scouts go Solar

+++ Aktuell: Unterstütze unsere Crowdfunding Kampagne, damit wir das nächste Training Ende August wie geplant durchführen können – vielen Dank! +++

Hier kannst du das Projekt auf 100Days unterstützen

 

Mit dem Projekt Scouts go Solar macht Solafrica die Solarenergie Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt zugänglich. Im internationalen Pfadizentrum Kandersteg (KISC) werden dafür jährlich 20 Pfadileiter/innen aus allen fünf Regionnen den weltweiten Pfadibewegung als Solar-Botschafter ausgebildet. In ihren Heimatregionen setzten diese das Gelernte um und ermöglichen den Kindern ihrer Pfadi die Solarenergie kennenzulernen. Im lezten Jahr konnten dadurch ca 4’000 Kinder weltweit an einem Workshop zur Solarenergie teilnehmen.

Hintergrund und Ausgangslage

Der Klimawandel wird seit einigen Jahren intensiv diskutiert und erforscht. Dennoch wird für die Energieversorgung weltweit noch immer vorwiegend auf fossile Energieträger gesetzt. Um die Nutzung der erneuerbaren Energie weltweit zu fördern, braucht es einen kulturellen Wandel, Sensibilisierung und entsprechende Geschäftsmodelle.

Die weltweite Pfadibewegung ist mit 40 Mio. Mitgliedern die zweitgrösse Jugendbewegung. Obwohl der Erhalt der Natur ein wichtiger Grundpfeiler der Pfadi ist, wird die Solarenergie bislang kaum genutzt.

IMG_1394

Ziele und erwartete Resultate

Das Projekt Scouts go Solar hat zum Ziel, die Kinder der weltweiten Pfadibewegung auf die Fragen zu Energienutzung und Klimawandel zu sensibilisieren. Um dies zu erreichen werden geeignete Pfadileiter/innen aus der ganzen Welt in der Schweiz ausgebildet, die anschliessend in ihren Herkunftsländern Solarworkshops mit ihren Kindern durchführen. Gleichzeitig soll die Solarenergie innerhalb der Pfadibewegung stärker genutzt und Teil des Bildungskonzeptes werden.

Im laufenden Jahr sollen 20 Pfadileiter/innen in zwei Trainings ausgebildet werden. Diese sind anschliessend in der Lage selber Solarworkshops innerhalb ihres Pfadinetzwerkes anzubieten. Dadurch sollen insgesamt wieder ca. 4’000 einen Solarworkshop besuchen können. Um diese Solar-Botschafter zu unterstützen erarbeitet Solafrica didaktisches Material und bereut die Umsetzung der lokalen Projekte.

unspecified

Hier geht’s zur Downloadseite sowie zu einem Bericht zu den Aktivitäten im Sommer 2014.